Finanzieren einer Augenlaserbehandlung

Finanzieren einer Augenlaserbehandlung

Wie wir nun wissen, wird zumindest von den gesetzlichen Krankenkassen eine Augenlaserbehandlung nur in den seltensten Fällen kostenmäßig übernommen. Da viele Menschen jedoch nicht auf eine dauerhafte Sehfähigkeit verzichten wollen, ergibt sich der Bedarf an alternativen Finanzierungslösungen, insbesondere für gesetzlich versicherte Menschen und Betroffene, die nicht genügend gespart haben, um die Operation aus eigener Tasche bezahlen zu können.

Natürlich kann als Finanzierung für eine Augenlaserbehandlung ein herkömmlicher Ratenkredit dienen, wie man ihn bei jeder Bank oder Sparkasse bekommt. Hier könnte es sich empfehlen, zunächst zur eigenen Hausbank zu gehen und dort nach einem günstigen Kredit zu fragen. Vorsicht ist jedoch geboten bei der Inanspruchnahme des Dispositionsrahmens für das eigene Girokonto. Die Zinssätze liegen hier so hoch, dass sich der Dispo nur dann lohnt, wenn Sie ihn in kürzester Zeit wieder in den normalen Rahmen zurückführen können. Andernfalls ist ein herkömmlicher Ratenkredit wesentlich günstiger, auch wenn dieser natürlich nicht mit den Möglichkeiten und der Flexibilität eines Dispositionsrahmens vergleichbar ist.

Wer seinen Kapitalbedarf nicht durch die Hausbank decken lassen möchte, dem steht es natürlich frei, zu einem anderen Kreditanbieter zu gehen. Sowohl die mittlerweile sehr bekannten Direktbanken als auch andere Filialbanken bieten auch für Nicht-Kunden teilweise günstige Kredite an. Vorsicht sollte man lediglich bei Finanzierungsvermittlern walten lassen, die mit niedrigsten Zinsen insbesondere über das Internet werben, und deren Angebote bzw. Webseiten schon auf den ersten Blick wenig seriös aussehen.

Wer auch hier nicht den richtigen Anbieter findet, für den gibt es noch eine dritte Möglichkeit – die Finanzierung der Augenlaserbehandlung direkt über die behandelnde Klinik. Mittlerweile haben sich etliche Kliniken darauf spezialisiert, eine Augenlaserbehandlung auch für Menschen möglich zu machen, die nicht über große finanzielle Rücklagen verfügen. In der Regel bieten diese Kliniken flexible Finanzierungspläne an, bei denen der Patient in Absprache mit der Klinik Raten in der gewünschten Höhe festlegen kann. In diesem Fall wird die Augenlaserbehandlung also nicht in einem Betrag, sondern – wie ein herkömmlicher Kredit – in einzelnen Monatsraten über einen festgelegten Zeitraum zurückgezahlt. Selbstverständlich fallen für einen solchen Finanzierungsplan entsprechende Zinsen an, allerdings sind diese in der Regel sehr moderat gehalten, da die Klinik kein Kreditinstitut ist, das von den Zinszahlungen der Kunden leben muss.

Teilweise werden heute sogar Zahlpausen angeboten, die zwischen der erfolgten Augenlaserbehandlung und dem Beginn der Ratenzahlungen eingelegt werden. So kann sich der Patient zunächst komplett von dem Eingriff erholen und seinen alltäglichen Tätigkeiten wieder nachgehen, bevor er mit der Rückzahlung der Kosten für die Augenlaserbehandlung beginnen muss.

Man muss allerdings auch bei der Finanzierung über die Klinik mit der üblichen Bonitätsprüfung rechnen, ohne die heutzutage nahezu kein seriöser Kredit mehr vergeben wird. Verständlicherweise muss sich die Klinik hinsichtlich Zahlungsausfällen entsprechend absichern, was beispielsweise durch die Anforderung der SCHUFA-Daten des Antragstellers geschieht. Hat dieser seine Geldgeschäfte in der Vergangenheit zuverlässig abgewickelt, steht dem Abschluss einer Ratenzahlung für die Augenlaserbehandlung in der Regel nichts im Wege.

Preise vergleichen kann sich lohnen!

Finanzierungsangebote bzw. Ratenzahlungen werden mittlerweile von fast jeder Augenklinik im Rahmen von Laserbehandlungen angeboten. Aus diesem Grund kann es sich lohnen, vor Abschluss eines Finanzierungsvertrages die Konditionen genau zu prüfen. Nicht zwangsläufig muss die Klinik mit dem günstigsten Preis für die eigentliche Behandlung auch bei einer damit verbundenen Ratenzahlung letztendlich der günstigste Anbieter sein. Konkret bedeutet das: Zwar bieten einige Augenkliniken die eigentliche Behandlung zu einem sehr günstigen Preis an, langen aber dann bei den Konditionen für die Finanzierung entsprechend heftiger zu, so dass der Gesamtpreis vielleicht sogar über dem Preis einer Klinik liegt, bei der die eigentliche Behandlung etwas mehr kostet.

GD Star Rating
loading...

Ein Gedanke zu „Finanzieren einer Augenlaserbehandlung

  1. Thomas

    Auch in diesem Bereich steigt die Anzahl der Anbieter, so dass sich ein Vergleich in jedem Fall lohnt. Nur so kann man sich einen Überblick verschaffen und auch die Kosten vergleichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.