Google möchte Kurzsichtigkeit heilen!

Es klingt etwas eigenartig, aber könnte in Zukunft durchaus Realität werden! Google hat ein Patent, welches dafür sorgen soll, dass Menschen mit Kurzsichtigkeit keine Brille mehr benötigen.

Natürlich hat der Internet Riese Google seit Jahren den Durchblick, aber wer kann sich schon Google als „Augenarzt“ vorstellen?

Es ist jedoch kein Geheimnis, dass Google momentan an einer Injektion für das Auge arbeitet, die tatsächlich die Kurzsichtigkeit des Patienten beheben soll. Selbstverständlich möchte Google die Menschen mit Kurzsichtigkeit auch von der neuen Methode begeistern. Hierbei wäre dann keine Femto Lasik oder ReLEx Smile Operation nötig, sondern lediglich die Injektion.

Bisher kannte man Laser Methoden oder eben die meist ungeliebte Brille, um seiner eigenen Kurzsichtigkeit den Kampf anzusagen. Aber Google möchte mit einer Injektion direkt ins Auge für den klaren Durchblick sorgen. Die Funktionsweise der Injektion wird durch verschiedene elektronische Komponenten hervorgerufen.

Heißt im Klartext, Google will den Sehapparat des Menschen in ein „Roboterauge“ verwandeln. Das angemeldete Patent enthält einen Speicher, Sensoren, eine Batterie, Sensoren und eine Linse! Diese Linse soll sich nach der Injektion ins Auge verfestigen und wird tatsächlich mit einer Fernsteuerung eingestellt.

Der Internet Riese Google hat ja bekanntlich schon einige Einfälle, um die menschliche Gesundheit zu fördern. Auch wenn bisher keine medizinische Erfindung von Google tatsächlich auf dem Markt gelandet ist, kann man dem Internet Riesen wohl einiges zutrauen.

Skeptiker sehen die Google Augen Injektion noch lange nicht auf dem realen Markt, aber eines sollte wohl niemand tun: Google unterschätzen!

GD Star Rating
loading...
Google möchte Kurzsichtigkeit heilen!, 10.0 out of 10 based on 1 rating

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.