Lasik Verfahren

Augenlaser – LASIK – Laserkorrektur von Fehlsichtigkeiten

Bis vor wenigen Jahren konnten Fehlsichtigkeiten lediglich durch den Einsatz einer Brille oder durch Kontaktlinsen behoben werden. Doch nicht jeder fühlt sich mit einer solchen Sehhilfe wohl. Das Einsetzen von Kontaktlinsen ist eine umständlich Prozedur, zudem müssen diese immer wieder gereinigt und ausgetauscht werden, und eine Brille wird von vielen Menschen als unattraktiv und störend empfunden, zum Beispiel bei sportlicher Betätigung.

Da der medizinische Laser in den letzten Jahren große Fortschritte gemacht hat, besteht heute die Möglichkeit, die Fehlsichtigkeit durch eine einmalige Laserbehandlung wirkungsvoll zu korrigieren. Dabei können sowohl Weitsichtigkeit als auch Kurzsichtigkeit behoben werden. Nach dem erfolgten Eingriff kann der Betroffene in Zukunft auf das Tragen von Sehhilfen komplett verzichten, seine Fehlsichtigkeit ist also dauerhaft korrigiert.

Der Ansatz, eine Fehlsichtigkeit durch den Einsatz eines medizinischen Lasers zu korrigieren, wurde immer wieder verfeinert, wodurch verschiedene Verfahren entstanden. Am bekanntesten dürfte dabei bis heute das sogenannte LASIK-Verfahren sein, welches in diesem Bereich mittlerweile als Standard etabliert ist. Viele weitere Methoden zur Korrektur von Fehlsichtigkeit mittels Laser basieren auf der LASIK und verstehen sich als Weiterentwicklungen dieses Verfahrens.

In diesem Ratgeber möchten wir Ihnen einen Überblick über sämtliche modernen Verfahren zur Augenkorrektur mittels Laser geben und Sie über die diesbezüglichen Möglichkeiten, Risiken, Kosten usw. aufklären. Sie werden erfahren, welches Verfahren für welche Art von Fehlsichtigkeit am besten geeignet ist und wo man diese am besten behandeln lässt.

Die wichtigsten Formen der Fehlsichtigkeit im Überblick

[row][col class=“col-sm-6″] [/col][col class=“col-sm-6″] [/col][/row][row][col class=“col-sm-6″] [/col][col class=“col-sm-6″] [/col][/row]

Fehlsichtigkeiten entstehen durch eine falsche Differenz der Längen zwischen Hornhaut und Netzhaut. Dabei kann ein zu großer Spalt dazwischen liegen, aber auch ein zu kleiner – aus beiden falschen Abständen ergeben sich die entsprechenden Probleme beim scharfen Sehen.

Es gibt verschiedene Formen der Fehlsichtigkeit, die durch eine Augenlaser-Operation verbessert oder ganz behoben werden können. In den folgenden Abschnitten haben wir die drei verbreitetsten Formen der Fehlsichtigkeit für Sie im Detail beleuchtet


Wie werden Fehlsichtigkeit mithilfe eines Laser korrigiert?

Die Funktionsweise des Lasers macht es möglich, Fehlsichtigkeiten durch einen Materialabtrag auf der menschlichen Hornhaut zu korrigieren. Dabei wird der Laser auf eine extrem kleine Wellenlänge eingestellt, die nur wenige Hundertstel Millimeter in die Hornhaut eindringt und jeweils einen winzig kleinen Teil der Hornhaut abträgt.

Dabei geht es um Teile, die etwa ein zweitausendstel Millimeter messen. Solch kleine Hautpartien können nur unter Zuhilfenahme des Lasers entfernt werden, mit konventionellen bzw. mechanischen Werkzeugen wäre eine solche Präzision nicht annähernd möglich.


Die Risiken des LASIK-Verfahrens

[row][col class=“col-sm-6″] [/col][col class=“col-sm-6″] [/col][/row]

Auch wenn das LASIK-Verfahren in den letzten Jahren stetig perfektioniert wurde und damit enorm an Sicherheit gewonnen hat, stellt der Eingriff immer noch eine Operation dar und ist somit sowohl mit allgemeinen als auch mit spezifischen Risiken verbunden. Wie hoch das jeweilige Risiko ausfällt, hängt von unterschiedlichen Einflussfaktoren ab.

So spielt beispielsweise die Erfahrung des behandelnden Arztes ebenso eine Rolle wie die verwendeten technischen Geräte. Und letztendlich wirkt sich auch die Höhe der zu korrigierenden Fehlsichtigkeit auf das Risiko aus. Hier gilt: Je größer die Fehlsichtigkeit, desto höher gestaltet sich auch das Risiko. Diese Risiken wollen wir nun etwas genauer unter die Lupe nehmen.

GD Star Rating
loading...